Durch die jahrelange Arbeit im Artemis – Ensemble lernte S. Geiger zahlreiche interessante Komponistinnen der Gegenwart und Vergangenheit und ihre Werke kennen.
Oftmals wurden die Programme als Gesprächs – Konzerte gegeben und so entwickelten sich mit der Zeit Vorträge, die sich schließlich nicht nur mit Komponistinnen beschäftigen, sondern auch Künstlerinnen anderer Kunstsparten.


In den letzten Jahren sind zahlreiche Portraits über Künstlerinnen entstanden.
Zum Beispiel:

Komponistinnen
Louise Farrenc (1804 – 1875), Josephine Lang (1815 – 1880),
Pauline Viardot (1821 – 1910) oder Ethel Smyth (1858 – 1944).
Malerinnen
Elisabeth-Louise Vigée-Lubrun (1755 – 1842),
Paula Moderssohn-Becker (1876 – 1907) oder
Sophie Taeuber-Arp (1889 – 1943).
Dichterinnen und Schriftstellerinnen
Annette von Droste-Hülshoff (1797 – 1848)
Selma Lagerlöff (1858 – 1940), Virginia Woolf (1882 – 1941)
Ricarda Huch (1864 - 1947) oder Agatha Christie (1890 – 1976).

 

Die nächsten Vorträge finden statt in der keb Ludwigsburg am 20. und 27. November 2018, jweils um 9 - 11 Uhr,  die keb (Katholische Erwachsenenbildung) ist in der Parkstraße 34 in 71642 Ludwigsburg. In diesem Jahr werden die Malerin Jeanne Mammen (1890 - 1975), die Lyrikerin Mascha Kaleko (1907 - 1975) und die Komponistin Dora Pejacevic (1885 - 1923) vorgestellt.

Beispiele für Vorträge:

„…manche Passage könnte man sogar für reinen Mozart halten!“ Marianne Martines und Maria Paradis (Komponistinnen), Angelika Kauffmann (Malerin) und Sophie von La Roche (Schriftstellerin).

 

„Die Frau an seiner Seite - Künstlerpaare"
Clara und Robert Schumann (Musik), Gabriele Münter und Wassily Kandinsky (Malerei), Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre (Literatur und Philosophie).